Gold und Bronze für den KSV Weiher

Am vergangenen Wochenende fuhr der KSV Weiher erstmals mit vier Formationen auf die offenen Saarländischen Meisterschaften. Als erste Formation des KSV Weiherging das Damenpaar Carla Franz und Emma Berghegger auf die Matte und überzeugte Kampfgericht und Publikum mit einer nahezu perfekt geturnten Übung, sowie einer ausdrucksstarken Choreografie. Durch ihre geringe Fehleranzahl konnten sie sich eine Punktzahl von 23,330 Punkten sichern und freuten sich sichtlich über ihre erbrachte Leistung. Als nächste Formation ging das Damentrio Fabienne Marneth, Maja Satorius und Sophy Ludgen auf die Matte. Auch diese Formation lieferte eine gute Leistung ab, musste jedoch mit kleinen Abzügen im Bereich der individuellen Elemente rechnen. Jedoch erhielten sie letztendlich eine Wertung von 21,185 Punkten und waren auch mit diesem Ergebnis zufrieden. Darauf folgte nun das Damentrio Amelie Dörsam, Hannah Everling und Vanessa Meyer. Die drei turnten eine saubere und kreative Choreografie, mussten aber mit kleineren Abzügen bei einem Element rechnen und kamen letztendlich auf eine Punktzahl von 21, 410 Punkten und zeigten sich ebenfalls erfreut über ihre Leistung. Als letzte Formation des KSV Weiher ging ebenfalls ein Damentrio auf die Wettkampffläche. Laura Oswald, Leonie Kühn und Emily Eichwald überzeugten das Kampfgericht mit sauber geturnten Elementen und einer ausdrucksstarken Choreografie und konnten sich schlussendlich eine Punktzahl von 22, 750 Punkten sichern und waren ebenfalls über ihr Ergebnis deutlich erfreut.
In der letztendlichen Platzierung erreichten das Damenpaar Carla Franz und Emma Berghegger, in ihrer Altersklasse, den ersten Platz und damit den Titel „Saarländischer Meister“. Sie freuten sich sichtlich über ihre erbrachte und entsprechend belohnte Leistung. Ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen konnten sich Laura Oswald, Leonie Kühn und Emily Eichwald, mit ihrem erreichten dritten Platz, sichern und freuten sich ebenfalls sichtlich. Des Weiteren konnten sich in der Nachwuchsklasse 2 Amelie Dörsam, Hannah Everling und Vanessa Meyer den fünften Platz, Maja Satorius, Fabienne Marneth und Sophy Ludgen den sechsten Platz sichern.
Unterstützt wurden die Sportakrobatinnen von ihrem Trainer Andreas Nezzer sowie weiteren aktiven Sportlern des KSV Weiher und deren Eltern. Hannah Stadler sowie Ariane Marquard nahmen am Wettkampfgeschehen als Kampfrichter teil. Sie werteten nach dem Bestehen der Kampfrichterprüfung zum ersten Mal und meisterten ihre Aufgabe gut.  
Am Ende des Wettkampftages fuhr der KSV mit einem guten Gefühl und einer großen Anzahl von euphorischen Sportlerinnen nach Hause und blickt mit Vorfreude und Zuversicht auf den dritten Ligawettkampf nächstes Wochenende, welchen der KSV in Mörlenbach ausrichten wird. Am Samstag, den 13.04. werden in der Mörlenbacher Weschnitztalhalle die hessischen Sportakrobaten zu sehen sein, welche das Publikum mit Flickflack und Salti begeistern werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSV Weiher 1969 e. V.