3. Ligawettkampf in Mörlenbach

Qualifikation für die Damengruppen Stadler/Kadel/Bauer und Dörsam/Amend/Eichwald

Am Samstag den 27.06.2015 fand der dritte und sogleich letzte Ligawettkampf der hessischen Sportakrobaten in der Weschnitztalhalle in Mörlenbach statt. Ausrichter war der KSV Weiher. Für diesen gingen insgesamt 6 Formationen an den Start, wovon es für vier Sportlerinnen sogar der erste Wettkampf überhaupt war.

Den Anfang machte, unsere zurzeit jüngste Formation mit Maja Satorious/Fabienne Marneth/Julia Vester. Für diese drei Mädchen war es der erste gemeinsame Wettkampf, worauf sie sich in den letzten Trainingsstunden schon ziemlich freuten. Durch ein paar Unsicherheiten bei den neuen Elementen und noch geringer Startschwierigkeit, mussten sie mit mehreren Abzügen rechnen. Am Ende bekamen sie eine Wertung von 14,500 Punkten. Trotzdem sah man ihnen während der Übung an, dass sie Spaß hatten.

Als nächstes turnte für den KSV die zweite Damengruppe Hannah Everling/Laura Oswald/Carla Franz. Sie haben in den letzten Wochen zwei neue Elemente erlernt und diese in die Übung mit eingebracht. Im Gegensatz zum 2. Ligawettkampf in Pfungstadt, steigerten sie ihre Wertung auf 20,400 und steigerten damit ihre Leistung.

Hannah Stadler/Ariane Kadel mit ihrer erst 6 Jährigen Turnpartnerin Kim Bauer zeigten danach ihr Können. Diese Gruppe zeigte in ihrer Übung ein neues Spagatelement und turnte im Vergleich sicherer und konzentrierter als beim letzten Wettkampf. Durch ihren krankheitsbedingten Trainingsrückstand konnten sie ihre Leistungen bei diesem Wettkampf leider nicht steigern. Trotzdem waren sie mit ihren 20,700 Punkten sichtlich zufrieden und konnten sich wiederholt Punkte zur Qualifikation für die Hessische Meisterschaft sichern.

Die nächste Weiherer Damengruppe Amelie Dörsam/Michelle Amend/Emily Eichwald hatte einen guten Start, mit schön ausgeführten Elementen, sowie schöner Choreographie. Doch die Oberfrau Eichwald kam bei einer Pyramide nicht hoch und musste es noch zweimal versuchen. Das führte in der Technik, sowie auch anschließend in der Artistik zu Abzügen. Die Kampfrichter bewerteten sie mit 19,850 Punkten.

Als Damenpaar in der Nachwuchsklasse 2, startete Sina Purnhagen mit ihrer neuen Partnerin Sara Günel. Für Sara war dieser Wettkampf, ihr Erster überhaupt. Auch sie hat sich in den letzten Tagen sichtlich auf diesen Tag gefreut. Durch kleine Fehler während der Elemente aufgrund der Aufregung, mussten sie mit geringen Abzügen rechnen. Dennoch turnten sie synchron und hatten Spaß während ihres Auftrittes. Am Ende der Übung bekamen sie eine Wertung 20,550 Punkten und waren damit zufrieden.

Die letzte KSV-Formation an diesem Tag war mit der Startnummer 53 Victoria Schulze/Leonie Kühn/Leonie Eichwald ebenfalls in der Nachwuchsklasse 2. Mit einer schönen Choreographie begeisterten die drei ihre Zuschauer. Leider baute die Unterfrau Kühn kurz vor Ende der Übung einen Handstand zweimal ab, worauf sie mit einem größeren Abzug rechnen mussten. Am Ende reichte es für enttäuschende 19,800 Punkte, wofür sie sich keine Punkte für die Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft bekamen.

Überglücklich waren am Ende des Tages die Damengruppen Stadler/Kadel/Bauer, Dörsam/Amend/Eichwald, die sich mit den Leistungen aus der Liga für die Hessischen Meisterschaften am 18.07.2015 in Baunatal qualifizieren konnten.

Als Kampfrichter wurden Larissa Sattler und Melanie Schulze gemeldet und als Trainer unterstützten Andreas Nezzer und Kristina Mayer die Mannschaft.

Der KSV Weiher bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern, die diesen Wettkampf unterstützt haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSV Weiher 1969 e. V.