2. Ligawettkampf in Pfungstadt

Nur neue Formationen bei den Sportakrobaten des KSV Weiher

Die Sportakrobaten des KSV Weihers nahmen am Samstag, den 25.04.15 mit vier neu zusammengestellten Formationen am 2. Ligawettkampf in der Landesliga in Pfungstadt teil.

Die erste Formation, die für den KSV Weiher an den Start ging, war Hannah Everling, Laura Oswald und Carla Franz. Für die zehnjährige Carla, die erst seit letztem Jahr vom Turnen zur Sportakrobatik kam, war dies der erste Wettkampf. Die Damengruppe lieferte auf der Matte eine tolle Übung ab. Die noch fehlende Sicherheit in der Choreographie und die noch geringe Wettkampferfahrung der Drei sorgte dafür, dass sie kleine Abzüge von den Kampfrichtern hinnehmen mussten. Mit 20,100 Punkten, gingen sie dennoch zufrieden von der Matte. Mit Platz 7 unter den Damengruppen insgesamt im Nachwuchs, waren auch die mitgereisten Trainer sehr zufrieden.

Als nächstes waren Hannah Stadler und Ariane Kadel mit der erst 6 Jährigen Kim Bauer an der Reihe. Auch für diese Formation war es der erste gemeinsame, und für Kadel/Bauer sogar der allererste Wettkampf überhaupt. Sie turnten ihre neue Choreographie und auch die neu erlernten Elemente sauber. Durch die momentan noch geringe Startschwierigkeit, bekamen sie am Ende des Tages 20,750 Punkte und waren damit für den ersten Wettkampf ebenfalls zufrieden. Durch diese Leistung konnten sie sich als sechstbeste Damengruppe drei wichtige Punkte für die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften sichern.

Amelie Dörsam, die im letzten Jahr noch Oberfrau war, turnte an diesem Tag gemeinsam mit der kleinen Emily Eichwald und Michelle Amend ihr Debüt. Ihre Übung, die aus vielen variationsreichen Elementen besteht, begeisterte Zuschauer und Kampfrichter gleichermaßen. Da auch sie mit noch abgespickter Grundschwierigkeit auf die Matte gingen, waren Höchstpunktzahlen nicht zu erwarten. Durch ihre schön ausgeführten und konzentrierten turnerischen Elementen und die neue ausdrucksstarke Choreographie sicherten sie sich 21,150 Punkte. Als viertbeste Damengruppe der Nachwuchsklasse insgesamt sicherten sie sich wichtige Punkte für die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften.

In der Nachwuchsklasse 2, in der die Sportler ab 14  Jahren turnen starteten für den KSV  Victoria Schule, Leonie Kühn und Leonie Eichwald. Sie zeigten an diesem Tag ihre neu einstudierte Übung, mit einer schönen selbstgestalteten Choreographie. Durch das unglückliche Abrutschen der Unterfrauen Schulze und Kühn bei einer Pyramide, mussten sie  leider mit einem Abzug rechnen. Am Ende erhielten sie 19,900 Punkte.

Die mitgereisten Fans und Trainer Andreas Nezzer waren mit den Leistungen aller Formationen insgesamt zufrieden. Mitgereist waren an diesem Tag Stefanie Jäger, Kristina Mayer und Sina Purnhagen als Kamprichter, sowie die neu ausgebildete Jennifer Bleicher. Dem Kampfgericht stand Silvia Wolk als Hauptkampfrichterin in der Nachwuchsklasse vor.

Der KSV Weiher freut sich schon auf den 27.06.15, denn an diesem Tag findet der dritte und sogleich letzte Ligawettkampf vor heimischem Publikum in der Weschnitztalhalle in Mörlenbach statt, an dem weitere neue Formationen für den KSV auf der Matte zu sehen sein werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSV Weiher 1969 e. V.