Erfolgreicher Ligaauftakt

Mit vier Formationen nahm der KSV Weiher am Samstag, den 23. Februar am ersten Ligawettkampf in der Landesliga der Nachwuchsklasse in Pfungstadt teil. Die erste Formation, die an den Start ging, war das Damenpaar Sara Günel und Ina Berghegger. Die beiden zeigten eine schön ausgeführte und synchrone Choreografie sowie gut ausgeführte Elemente. Sie wurden mit einer Wertung von 22,620 Punkten belohnt und freuten sich sichtlich über ihre Punktzahl. Die zweite Formation, die für den KSV Weiher auf die Matte ging, war ebenfalls ein Damenpaar. Carla Franz und Emma Berghegger erreichten durch ihre ausdrucksstarke Choreografie und die sauber geturnten Elemente ebenfalls eine äußerst zufriedenstellende Wertung von 23,980 Punkten und waren sichtlich erfreut und erleichtert. Das Damentrio Laura Oswald, Leonie Kühn und Emily Eichwald betrat als nächstes die Matte und lieferte eine saubere und synchrone Übung ab. Doch leider musste das Trio mit gewissen Abzügen im Bereich der individuellen Elemente rechnen, dennoch standen alle Gruppenelemente gut und das Trio ging letztendlich mit einer guten Wertung von 21,170 Punkten von der Matte. Als letzte Formation ging das Damentrio Hannah Stadler, Ariane Marquard und Emilia Schäfer auf die Matte. Für die beiden Unterfrauen war das der erste Wettkampf mit ihrer neuen Oberpartnerin und für die neunjährige Emilia sogar der allererste Wettkampf. Leider baute das Trio das erste Element ab und musste dafür Punkte in der Endnote einbüßen, die folgenden Elemente turnte das Trio jedoch sauber und zeigten eine synchrone Choreografie. Schlussendlich bekamen sie eine Wertung von 18,950 Punkten. Der KSV Weiher konnte sich letztendlich auf dem fünften Platz der Landesliga, mit 46,600 Punkten, platzieren.

Begleitet wurden die Sportlerinnen von ihrem Trainer Andreas Nezzer, sowie Eltern und Sina Purnhagen, welche die Sportler als Kamfrichterin unterstütze. Auch die neuausgebildeten Kampfrichter Amelie Dörsam und Hannah Everling unterstützten ebenfalls das Kampfgericht.

An der diesjährigen Kampfrichterausbildung nahmen neben Amelie Dörsam und Hannah Everling auch Leonie Kühn, Laura Oswald, Hannah Stadler und Ariane Marquard erfolgreich teil.

Am Ende des Wettkampfes fuhr der KSV mit gemischten Gefühlen nachhause: Einerseits zufrieden über die gelungenen Übungen und die Platzierung des Vereins in der Landesliga, andererseits mit dem Erstreben die zum Teil noch ausbaufähigen Elemente bis zum nächsten Wettkampf aufzubessern und noch höhere Leistungen zu erzielen. Ebenso freuen sich die Sportler und Trainer schon auf das nächste Turnier, welches am 09. März in der Mörlenbacher Weschnitztalhalle vor heimischem Publikum stattfinden wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSV Weiher 1969 e. V.