Nationales Ringerturnier in Ketsch

Mit allen Teilnehmern aufs Podest
 

Die Ringerjugend vom KSV Weiher waren am Sonntag beim Nationalen Turnier in Ketsch. 165 Teilnehmer wurde am frühen Sonntag morgen beim Wiegen gezählt. Vier davon gehörten zum KSV Weiher. Der leichteste Des Quartetts Justin Trost hatte es mit den dicksten Brocken zu tun. Insgesamt tummelten sich 9 Teilnehmer in seiner Gewichtsklasse bis 24kg. In seinem Pool lies er nichts anbrennen und gewann alle seine Kämpfe vorzeitig durch Schultersieg. Auch im Finale war sein Kontrahent ihm nicht gewachsen und so sicherte sich Justin seinen dritten Turniersieg im Jahr 2016.
Philippe Sterzelmaier der beim letzten Turnier in Seeheim Selbstvertrauen getankt hatte, konnte auch beim gut besuchten Turnier in Ketsch überzeugen. Mit schönen Beinangriffen brachte er seine Gegner immer wieder in brenzlige Situationen. Am Ende des Tages konnte er über den 3.Platz jubeln. Auch Danny Schmitt zeigt, dass er im Training immer besser mitarbeitet. In einem überschaubaren Teilnehmerfeld von 3 Teilnehmern konnte er mit einem Schultersieg und einer knappen Punktniederlage den 2ten Platz sichern.
Julian Graf konnte an diesem Tag einmal mehr in ein Finale eines Nationalen Turniers einziehen. In einem engen Duell musste er sich knapp geschlagen geben. Nachdem die ersten Tränen getrocknet waren konnte er sich aber über den 2.ten Platz freuen.
In 2 Wochen steht für einen Teil der Mannschaft die letzte Bewährungsprobe vor Rundenbeginn statt. Beim Internationalen Römercup in Ladenburg messen sich nicht nur deutsche Spitzensportler sondern Athleten aus ganz Europa.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSV Weiher 1969 e. V.